- -

Mittwoch, 30. Juli 2014

Steinschlag von unten

Wer Mike kennt, der kennt ihn heute vielleicht als Hausmeister der Galerie, oder als Einrichter seiner Klettergärten wie der Moriskenburg oder der Mullernalp. Nicht viele wissen aber, dass er auch im alpinen Gelände höchste Fähigkeiten aufweist. So hat er nicht nur zahlreichen alpine Sportkletterrouten bis in die hohen Schwierigkeitsgrade wiederholt, sondern auch in Patagonien seine Spuren hinterlassen. Insgesamt über ein Jahr hat er in diesem sturmumtosten Weltteil verbracht, dabei unter anderem den Cerro Torre und Fitz Roy bestiegen und an der Aguja Poincenot eine sehr schwierige Biwall-Erstbegehung hinterlassen. Nun hat er mir den Bericht seiner Besteigung des Fitz Roy zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Es ist nicht nur an regnerischen Tagen wie aktuell eine höchst empfehlenswerte Lektüre. Vielen Dank Mike, dass Du diese Abenteuer mit uns teilst!









Was am Ende dieses Berichts auch nicht fehlen darf, ist das Topo der Route El Corazon am Ostpfeiler des Fitz Roy. Diese wurde im Februar 1992 von der Schweizer Seilschaft Ochsner/Pitelka erstbegangen und bietet auch heute noch grösste Herausforderungen. Mike hat auch zu dieser Route eine besondere Beziehung, weil er im Jahr davor am selben Pfeiler zusammen mit Josef Heinl ebenfalls aktiv war und so dem schliesslich erfolgreichen Duo wertvolle Informationen liefern konnte.



Kommentare:

  1. Wuaaa, eine schaurig schöne Geschichte - Nervenkitzel pur! Gruss Chris

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Marcel!
    Leider fehlt die Seite 179 des ALPENArtikels... ;-)
    Grüsse
    Walter

    AntwortenLöschen
  3. Sali Mäse!
    Interessant, aber es fählt ä Siite!
    Wänn nimmsch d'Heckmair am Eiger is Visier???
    Lieber Gruss
    Renato

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besten Dank an alle, welche das Fehlen der Seite gemeldet haben! Tut mir leid, irgendwie hatte ich alle Fotos beisammen und gemeinsam hochgeladen. Aber eins hat sich dann anscheinend verdünnisiert und ich habe nicht nachkontrolliert. Nun ist aber alles da, viel Spass bei der vollständigen Lektüre!

      @ Renato: In die Heckmair gehe ich, sobald ich einen kompetenten Partner habe und wenn ein Fenster mit einwandfreiem Wetter und Bedingungen kommt, das ich auch nutzen kann. Dass ich diese Tour lieber heute als morgen gehen würde, ist zwar keine unbekannte, aber ob das alles in den nächsten Jahren einmal zusammenpasst?!

      Löschen

Ich freue mich über Ergänzungen zu diesem Blog via Kommentarfeld!
Kontakt: mdettling@bluewin.ch.