- -

Freitag, 31. August 2018

Ticket to Rockstars 2018

Vor einem Jahr war's meine erste Wettkampfteilnahme im Klettern überhaupt gewesen, inzwischen sind wir in diesem Metier schon beinahe alte Hasen. So wollten wir uns denn auch die Ausgabe 2018 vom Qualifikationswettkampf für das Rockstars nicht entgehen lassen. Meine Vorbereitung war eher von der dürftigen Sorte: am Plastik war ich schon seit langer Zeit kaum mehr und ob das Klettern von Plaisir-Routen mit den Kindern oder das Einbohren von MSL-Routen dem Boulderstrom förderlich sei, ist auch eher fraglich. Wobei uns aber interessanterweise gerade Jernej Kruder, der Gesamtweltcupsieger im Bouldern 2018 zeigt, dass solche wenig zielgerichteten Vorbereitungsstrategien selbst auf höchstem Level funktionieren können. Kein Grund also, um den Kopf schon im Voraus in den Sand zu stecken!

Konzentriert analysieren, dann sauber durchziehen. Gilt für diesen Boulder wie für den ganzen Anlass!
Fotos: Vladek Zumr, Kletterzentrum Gaswerk, Adidas Rockstars
Präsentiert wurden uns 40 taufrische Boulder zwischen kinderleicht und selbst für die nationale Spitze unlösbar schwer. Gerade auf meinem Niveau besteht die wesentliche Herausforderung auch dabei, mit Kraft, Haut, Versuchen und Zeit haushälterisch umzugehen, so dass man bei möglichst vielen Problemen das Top erreicht, idealerweise sogar im Flash. Wie schon letztes Jahr ging's mir schlussendlich gar nicht so leid: Rang 11 unter 36 abgegebenen Scorecards, Teilnehmer hatte es auch noch ein wenig mehr. Kathrin schrammte sogar nur relativ knapp am Podest vorbei, während die Kinder an diesem Wettkampf natürlich einen schweren Stand hatten. Wenn man aber weiss, wie sehr sie um eine Teilnahme gebettelt hatten, mit wie viel Freude & Stolz sie dabei waren und wie viele Kollegen und Kolleginnen sie noch für ein Mitmachen begeistern wollten, dann spielt die Ranglistenposition überhaupt keine Rolle. 

In den technischen Bouldern holten wir wenig erstaunlicherweise mehr Punkte als in den brachialen Überhängen...
Fotos: Vladek ZumrKletterzentrum Gaswerk
Wie schon letztes Jahr war's ein mega lässiger Anlass! Herzliche Gratulation den Siegern und besten Dank ans Team vom Kletterzentrum Gaswerk für die Organisation und das Schrauben der Boulder, an Adidas fürs Sponsoring und an alle die sonst noch beigetragen haben und hier nicht erwähnt wurden. Jetzt freue ich mich darauf, den Finalevent am 21./22.9. im Livestream zu verfolgen. Hoffentlich gibt's im 2019 die nächste Auflage vom Ticket to Rockstars - ich werde bestimmt wieder mit dabei sein!

'Il est fort, le gamin': Standardkommentar der Zuschauer am Tout à Blocs, einem Wettkampf dem wir in den Ferien beigewohnt haben ;-)
Fotos: Vladek ZumrKletterzentrum GaswerkAdidas Rockstars

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Ergänzungen zu diesem Blog via Kommentarfeld!
Kontakt: mdettling@bluewin.ch.